Forschung & Technologietransfer

Ausgehend von der in 2010 gegründeten Forschergruppe „HighTech Startbahn“ an der TU Dresden, sind wir heute ihr Ansprechpartner um den Wissens- und Technologietransfer erfolgreich zu gestalten. Von der Projektinitiierung (Partnersuche, Antragstellung) über das Projektmanagement des Vorhabens bis hin zum erfolgreichen Transfer der Ergebnisse haben wir das Know-how und die richtigen Experten.

fast

fast strategy

Laufzeit
01/2014 - 06/2015
(abgeschlossen)

Projektinhalt
In diesem Strategieprojekt wurde eine initiale Clusterroadmap (technische Perspektive) und Clusterstrategie (insbesondere Marktperspektive) entwickelt. Dazu wurdenn Technologiescouting und Innovationsmanagementmethoden eingesetzt sowie eine grundlegende Analysen bezüglich Machbarkeit, Akzeptanz und Markt durchgeführt. Darüber hinaus mussten Organisations-, Management- und Kommunikationskonzepte entworfen werfen.

Zu den Informationen auf der Projektseite
fast strategy II

Laufzeit
07/2015 - 12/2019
(laufend)

Projektinhalt
Das Strategieprojekt kümmert sich um die Umsetzung der in fast strategy entwickelten Management-, Organisations- und Kommunikationskonzepte. Diese Konzepte, als auch die Clusterstrategie und -roadmap werden kontinuierlich weiter entwickelt. Beispielsweise wurde hierrüber der fast komplett genannte zweite Projektaufruf koordiniert.

Zu den Informationen auf der Projektseite
fast techtransfer

Laufzeit
07/2015 - 12/2017 (verlängert bis 03/2018)
(abgeschlossen)

Projektinhalt
Das Projekt hatte zum Ziel ein Transferökosystem für das fast Cluster zu entwickeln und prototypisch umzusetzen. Dazu wurde eine projektbezogene und -begleitendes Programm entwickelt, dass die ergebnisorientierte Verwertung vorbereitet und die Projekte über ihre Laufzeit begleitet. Über verschiedene Methoden konnten Verwertungshindernisse identifiziert und überwunden werden und eine gleichzeitige Kompetenzbildung auf Seiten der Forscher erreicht werden.

Zu den Informationen auf der Projektseite
fast innovation
Laufzeit
04/2017 - 03/2020
(laufend)

Projektinhalt
Das Projekt ist ein sogenanntes "Innovationsvorhaben", dass bei der Umsetzung der in fast strategy II entwickelten Konzepte unterstützt (z.B. durch Organisation Clustermeetings) und insbesondere PR und Marketing-Maßnahmen für das fast Cluster durchführt.

Ausführung über HighTech Startban Netzwerk e.V.

Zu den Informationen auf der Projektseite
fast robotics

Laufzeit
01/2015 - 12/2018
(laufend)

Projektinhalt
Das Projekt befasst sich mit der Entwicklung einer innovativen Systemlösung mit der Roboter sowohl untereinander, als auch mit ambienten Sensoren und mobilen Endgeräten durchgängig drahtlos kommunizieren können.

Projektpartner
Fraunhofer IFF (Projektkoordinator), Kuka Roboter GmbH, O&O Software, R3 - Reliable Realtime Radio Communications GmbH

Zu den Informationen auf der Projektseite
fast accompany

Laufzeit
11/2017 - 04/2020
(laufend)

Projektinhalt
Das Begleitforschungsprojekt untersucht die Auswirkungen des fast Clusters auf das regionale Innovationsökosystem, Auswirkungen der fast Technologien auf die Mensch-Technik-Arrangements (MTA) sowie der Bedeutung von fast für das Thema "Industrie 4.0".

Projektpartner
Institut für Arbeit und Technik (Projektkoordinator)

Das Forschungscluster fast adressiert den technologischen Durchbruch durch Echtzeitfähigkeit.

Echtzeitfähigkeit heißt für uns, dass Technik in Zukunft ohne merkliche Verzögerung funktioniert.

Mehr als 90 Partnerorganisationen forschen hier in über 30 Einzelprojekten an der Latenzminimierung in Sensor- und Aktorsystemen, um die Lebensqualität der Menschen durch Echtzeitfähigkeit zu erhöhen.

Der HighTech Startbahn Netzwerk e.V. fungiert als Träger und erster Ansprechpartner des Konsortiums.

Fördergeber

BMBF

Projektträger

institutionlogo20603

5G NetMobil

5G NetMobil-Logo_breit_96dpi
  • Entwicklung einer Kommunikationsinfrastruktur für taktil vernetztes Fahren
  • Verbesserung des autonomen Fahrens (lokale Sensoren) durch Vernetzung der Fahrzeuge untereinander und mit der Infrastruktur
  • Neue Fahrstrategien, Verringerter Treibstoffbedarf und CO2-Ausstoß, weniger Staus, deutlich bessere Straßenauslastung

Fördergeber

BMBF

Projektträger

vde-vdi-it-logo_RGB

Transferökosystem & Instrumente

Aus der Notwendigkeit nach einer strukturierten Unterstützung für die Ausgründungsaktivitäten der TU Dresden wurde das Projekt “HighTech Startbahn Inkubator mit angeschlossenem Frühphasenfonds” am ausgründungsstarken Lehrstuhl für Mobile Nachrichtensysteme gegründet. In diesem Projekt wurde mittels Literatur- und Best-Practice-Analyse die notwendigen und hinreichenden Bedingungen für Inkubationsaufgaben ermittelt und im folgenden prototypisch umgesetzt. Aus diesen Aktivitäten heraus entstanden die unter dem Begriff “HighTech Startbahn” zusammengefassten Rechtspersonen sowie die Forschungsgruppe selbst.

Laufzeit: 10/2014 – 04/2017 (verlängert bis 07/2017 | abgeschlossen)
Ausführung: Vodafone Lehrstuhl Mobile Nachrichtensysteme (TU Dresden)
| neu entstandene Forschergruppe “HighTech Startbahn” 

Fördergeber

BMBF

Projektträger

DLR-Projektträger-Logo

Das Forschungsprojekt erforschte die effektive Vorgehensweise für die Entwicklung eines Technologietransfer-Ökosystems unter Einbindung öffentlicher und privater Akteure in der Beispielregion Sachsen. Dazu wurden Best-Practice-Analysen von vergleichbaren Regionen mit vergleichbarem Schwerpunkt im Mikro- und Nanotechnologiebereich, u.a. Grenoble, Trention, Eindhoven und Helsinki, durchgeführt. In einem zweiten Schritt wurden die Erkenntnisse daraus auf die Region übertragen und einzelne Transferinstrumente prototypisch umgesetzt.

Laufzeit: 10/2014 – 04/2017 (verlängert bis 07/2017 | abgeschlossen)
Ausführung: Forschergruppe “HighTech Startbahn” an der TU Dresden

Fördergeber

BMBF

Projektträger

DLR-Projektträger-Logo

Das Projekt hatte zum Ziel ein Transferökosystem für das fast Cluster zu entwickeln prototypisch umzusetzen. Dazu wurde ein projektbezogenes und -begleitendes Programm entwickelt, dass die ergebnisorientierte Verwertung vorbereitet und die Projekte über ihre Laufzeit begleitet. Über verschiedene Methoden konnten Verwertungshindernisse identifiziert und überwunden werden und eine gleichzeitige Kompetenzbildung auf Seiten der Forscher erreicht werden.

Laufzeit: 07/2015 – 12/2017 (verlängert bis 03/2018 | abgeschlossen)
Ausführung: Forschergruppe “HighTech Startbahn” an der TU Dresden

Fördergeber

BMBF

Projektträger

institutionlogo20603

Das Projekt zielt darauf ab für einzelne in ECO identifizierte Problematiken weitere Transferinstrumente zu entwickeln oder prototypisch implementierte weiterzuentwickeln.

Hierbei liegt der Fokus insbesondere auf folgenden Themenfeldern: erstens, die Verstärkung von Validierungsaktivitäten und -finanzierung bei Cross-Innovation-Projekten. Der Validierungsprozess soll dabei um weitere Elemente wie Marktexperten und Ausgründungsspezialisten erweitert werden. Darüber hinaus soll ein Push-Pull-Steering Instrument entwickelt und prototypisch implementiert werden, dass (außeruniversitären) Forschungseinrichtungen dabei hilft ihre Forschungsroadmap weiterzuentwickeln.

Laufzeit: 12/2018 – 11/2020 (laufend)
Ausführung: Forschergruppe “HighTech Startbahn” an der TU Dresden

Fördergeber

BMBF

Projektträger

DLR-Projektträger-Logo

  • Förderung der Zusammenarbeit von KMU mit Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • Steigerung der Transparenz und Verfügbarkeit des aktuellen Forschungsgeschehens und der Entwicklung neuer Technologien

Laufzeit: 03/2017 – 2/2020 (laufend)
Ausführung: Forschergruppe “HighTech Startbahn” an der TU Dresden

Fördergeber

Bundesministerium-fuer-Bildung-und-Forschung-Scholz-Friends-Logo

Projektträger

DLR-Projektträger-Logo

Die Validierung von wissenschaftlichen Ergebnissen ist unabdingbar für den Transfer ebendieser in die Wirtschaft. Im Auftrag des Landes Sachsen sollte ein Gutachten erstellt werden, das folgende Fragestellungen beinhaltet:

  • Stärkung des Transfers von der Wissenschaft zur Wirtschaft
  • Analyse der sächsischen Förderlandschaft hinsichtlich Validierungsförderung
  • Identifikation von Förderlücken
  • Entwicklung eines Konzeptes für ein Förderinstrumentes

Ausführung: HighTech Startbahn GmbH

Auftraggeber

Angrenzende Forschungsthemen

  • Entwicklung länderübergreifender Lehr- und Ausbildungspläne für die Sektoren Mechatronik und Metallurgie
  • Förderung der Freizügigkeit von Auszubildenden, Studenten und Arbeitnehmern
  • Beitrag zur Fachkräfteverfügbarkeit

Das Begleitforschungsprojekt untersucht die Auswirkungen des fast Clusters auf das regionale Innovationsökosystem, Auswirkungen der fast Technologien auf die Mensch-Technik-Arrangements (MTA) sowie der Bedeutung von fast für das Thema “Industrie 4.0”.

Laufzeit: 11/2017 – 4/2020 (laufend)
Ausführung: Forschergruppe “HighTech Startbahn” an der TU Dresden

Fördergeber

BMBF

Projektträger

institutionlogo20603

Unsere Leistungen

Wir setzten Ihr Projekt effizient um. Wir erledigen für Sie die Fördermittelbeantragung, Administration, Controlling und das Berichtwesen Ihres Projektes. Sie können sich ganz auf die Inhalte konzentrieren.

Welches Ziel Sie auch verfolgen: Ausgründung oder Verkauf. Wir haben ein großes Netzwerk an Experten für IP-Management und Finanzierung. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine Strategie zur erfolgreichen Vermarktung Ihrer Ergebnisse.

Sie wollen Ihr Team qualifizieren und benötigen Unterstützung bei der Organisationsentwicklung, beim Projektmanagement oder einer Risikoeinschätzung? Wir bieten Ihnen individuelle Coachings und Seminare zu einem breiten Themenspektrum.

Sie suchen vorübergehend einen Projektleiter, wollen eine neue Abteilung aufbauen, neue Prozesse etablieren oder stehen vor strategischen Entscheidungen – Wir unterstützen Sie mit unserem kompetenten und dynamischen Team.

Ihr Ansprechpartner

Dr. patrick grosa

Head of Research & Technology Transfer

Um Innovationen hervorzubringen (d.h. Inventionen erfolgreich in den Markt zu bringen) muss Transfer von Anfang an mitgedacht werden, sei es durch professionelles Projektmanagement, die richtigen Instrumente oder Partner. Mit unserer Erfahrung und unserem Know-how gelingt Ihnen Innovation.“

  • 8+ Jahre Berufserfahrung in F&E, Technologietransfer und Innovationsmanagement (u.a. Projektmanagement, Technologieevaluierung und Organisationsaufbau) 
  • IEEE Konferenzorganisator, Mitglied Leitungsteam BMBF-Cluster „fast“, Interims-Geschäftsführer, Mitglied Transferexpertennetzwerk ASTP-Proton  
  • Background: Dipl.-Ing. Informationssystemtechnik, Dr.-Ing. Kommunikationstechnik (beides TU Dresden), MBA Unternehmensführung, Entrepreneurship, Technologietransfer (HHL) 
Close Menu
fast strategy

Laufzeit
01/2014 - 06/2015
(abgeschlossen)

Projektinhalt
In diesem Strategieprojekt wurde eine initiale Clusterroadmap (technische Perspektive) und Clusterstrategie (insbesondere Marktperspektive) entwickelt. Dazu wurdenn Technologiescouting und Innovationsmanagementmethoden eingesetzt sowie eine grundlegende Analysen bezüglich Machbarkeit, Akzeptanz und Markt durchgeführt. Darüber hinaus mussten Organisations-, Management- und Kommunikationskonzepte entworfen werfen.

Zu den Informationen auf der Projektseite
fast strategy II

Laufzeit
07/2015 - 12/2019
(laufend)

Projektinhalt
Das Strategieprojekt kümmert sich um die Umsetzung der in fast strategy entwickelten Management-, Organisations- und Kommunikationskonzepte. Diese Konzepte, als auch die Clusterstrategie und -roadmap werden kontinuierlich weiter entwickelt. Beispielsweise wurde hierrüber der fast komplett genannte zweite Projektaufruf koordiniert.

Zu den Informationen auf der Projektseite
fast techtransfer

Laufzeit
07/2015 - 12/2017 (verlängert bis 03/2018)
(abgeschlossen)

Projektinhalt
Das Projekt hatte zum Ziel ein Transferökosystem für das fast Cluster zu entwickeln und prototypisch umzusetzen. Dazu wurde eine projektbezogene und -begleitendes Programm entwickelt, dass die ergebnisorientierte Verwertung vorbereitet und die Projekte über ihre Laufzeit begleitet. Über verschiedene Methoden konnten Verwertungshindernisse identifiziert und überwunden werden und eine gleichzeitige Kompetenzbildung auf Seiten der Forscher erreicht werden.

Zu den Informationen auf der Projektseite
fast innovation
Laufzeit
04/2017 - 03/2020
(laufend)

Projektinhalt
Das Projekt ist ein sogenanntes "Innovationsvorhaben", dass bei der Umsetzung der in fast strategy II entwickelten Konzepte unterstützt (z.B. durch Organisation Clustermeetings) und insbesondere PR und Marketing-Maßnahmen für das fast Cluster durchführt.

Ausführung über HighTech Startban Netzwerk e.V.

Zu den Informationen auf der Projektseite
fast robotics

Laufzeit
01/2015 - 12/2018
(laufend)

Projektinhalt
Das Projekt befasst sich mit der Entwicklung einer innovativen Systemlösung mit der Roboter sowohl untereinander, als auch mit ambienten Sensoren und mobilen Endgeräten durchgängig drahtlos kommunizieren können.

Projektpartner
Fraunhofer IFF (Projektkoordinator), Kuka Roboter GmbH, O&O Software, R3 - Reliable Realtime Radio Communications GmbH

Zu den Informationen auf der Projektseite
fast accompany

Laufzeit
11/2017 - 04/2020
(laufend)

Projektinhalt
Das Begleitforschungsprojekt untersucht die Auswirkungen des fast Clusters auf das regionale Innovationsökosystem, Auswirkungen der fast Technologien auf die Mensch-Technik-Arrangements (MTA) sowie der Bedeutung von fast für das Thema "Industrie 4.0".

Projektpartner
Institut für Arbeit und Technik (Projektkoordinator)