HighTech Startbahn

Mit unserem spezifischen Know-How, langjähriger Expertise sowie unseren Kontakten stehen wir Start-ups insbesondere in der Phase nach der Unternehmensgründung, auf dem Weg zu einem erfolgreichen Unternehmen unterstützend zur Seite.

Marcel Berndt

Marcel Berndt

Account Manager


Als Account Manager verfolge ich tagtäglich die fortschrittlichen Entwicklungen unserer Start-ups & Wachstumsunternehmen. Aufgrund des engen Kontakts zu diesen Partnern, ist es mir ein besonderes Anliegen, diese auf ihrem Weg zum Erfolg bestmöglich zu beraten und zu betreuen. Wichtig ist mir dabei der gegenseitige Austausch und eine vertrauensvolle Kommunikation.

Von der Zukunft erwarte ich,…

mir, weiterhin ein Teil des Start-up Ökosystems zu sein, um auch weiterhin spannende Einblicke in die unterschiedlichsten Märkte und innovativen Technologien zu erhalten.

Ich stehe morgens auf, weil… 

der Weg zur Arbeit an der frischen Luft auf dem Fahrrad winkt.

Romy Brate

Romy Brate

Senior Eventmanager


Aufgewachsen in einer Vorstadt von Dresden, hat es mich bereits in jungen Jahren an einige Ecken dieser Welt verschlagen. Menschen an gemeinsame Orte zu bringen, dafür begeistere ich mich sehr! Als Eventmanager der HighTech Startbahn ist es meine Aufgabe, Events zu kreieren, die noch lange im Gedächtnis bleiben. Mit dem Planen, Organisieren und Umsetzen von diversen Veranstaltungsformaten schaffe ich Räume für Dialoge, in denen Visionen, Ideen, Erfahrungen und Know-how zwischen den Stakeholdern geteilt werden.

Als ich klein war, …

hatte ich den Traum, als Handballspielerin über das olympische Parkett zu fegen.

Mein erster Job war, …

in einer Dresdner Shisha-Bar den Gästen Getränke und Snacks zu servieren und den „Laden“ in Schwung zu bringen.

Silvia Grätz

Silvia Grätz

Head of business development

Seit 2012 an Bord verantwortet Silvia den Bereich Internationalisierung und strategische Partnerschaften. Im Rahmen ihrer Tätigkeit bei der HighTech Startbahn vertritt sie darüber hinaus die Interessen der hiesigen Startups und KMUs im Smart Systems Hub.Durch ihre intensive Forschung an erfolgreichen, europäischen Innovations-Ökosystemen verfügt sie über ein breitgefächertes Netzwerk an Transferakteuren,welches sie in ihre Arbeit einbringt.

Für die HighTech Startbahn zu arbeiten bedeutet…

für mich die Möglichkeit, in einem jungen engagierten Team täglich neue, spannende Innovationen zum Erfolg zu begleiten. 

Ich stehe morgens auf, weil… 

naja, wer einschläft, muss auch ausschlafen. 

Dr. patrick Grosa

Dr. patrick Grosa

Head of Research & Technology Transfer

Nach eigener technischer Forschung und Projekt­management fokussiert sich Patrick darauf Wissen und Technologie erfolgreich in den Markt zu transferieren.
Mit einem Hintergrund in Elektro­technik, Informatik und Kommunikations­technik (Dipl. und Dr.-Ing./TU Dresden) auf der einen Seite und Unternehmens­führung, Entrepreneur­ship und Technologie­transfer (MBA/HHL) auf der anderen Seite, liegen ihm beide Perspektiven im Blut.
_Außerdem ist er Mitglied des Leitungsteams des BMBF-Zwanzig20-Clusters „fast“, war Interims-Geschäftsführer des Smart Systems Hubs und ist Mitglied des Transfer­experten­netzwerks ASTP-Proton. 

Für die HighTech Startbahn zu arbeiten bedeutet…

jede Menge Spaß, immer wieder Neues (auch zu lernen), aber auch Arbeit, die jedoch Freude bereitet. 

Ich stehe morgens auf weil

weil der erste Kaffee des Tages nicht ans Bett kommt und der Tag zu viel Interessantes zu bieten hat, als dass man zu viel Zeit mit schlafen verbringen sollte. 

Eik Lämmerhirt

Eik Lämmerhirt

Head of venture Services


Eik ist Sparringspartner in der Kommunikation mit Frühphaseninvestoren als auch in der Strukturierung von Fundraising Prozessen. Außerdem ist er Experte für eigenkapitalschonende Finanzierungsstrategien unter Einbindung von Fremdkapital, Förderungsmöglichkeiten und strategischen Partnerschaften. Mehr als 25 Projekte aus den Sektoren Energy, Semicon, Life Science, Production Technologies, New Materials und Mobility hat er bisher betreut.

Für die HighTech Startbahn zu arbeiten bedeutet…

im Sommer in Flip Flops kommen zu dürfen.

Mein erster Job war…

war Flaschensortierer im Supermarkt. Mein erster (unbezahlter) Job war Roadie für Punk Bands.

Mareen Löser

Mareen Löser

Design & Media


Die gebürtige Dresdnerin ist gelernte Grafikerin mit einem Hintergrund in Medien & Kommunikation. Ihre große Leidenschaft für Design und Ästhetik spiegelt sich deutlich in ihrer Arbeit wieder. Seit 2018 arbeitet sie nun im Bereich Medien & Design für die HighTech Startbahn.

Als ich klein war,…

wollte ich Sängerin werden.

Von der Zukunft erwarte ich,…

Singen zu lernen.

Anastasia Molkanow

Anastasia Molkanow

Administration


In der sibirischen Metropole Nowosibirsk aufgewachsen, verschlug es mich mit 12 Jahren in die östlichste Stadt Deutschlands, der Kulturstadt Görlitz. In dieser neuen Heimat wuchs ich zu einer weltoffenen Person heran. Im Laufe meines Studiums der Kunstgeschichte lernte ich Dresden als perfekte Mischung zwischen Klein- und Großstadt zu schätzen, sodass ich mich hier nun beheimatet fühle.

Von der Zukunft erwarte ich,…

spannende Herausforderungen, die mich persönlich wachsen lassen.

Ich stehe morgens auf, weil… 

jeder Tag einzigartig und voller Überraschungen ist, die man nicht erlebt, wenn man im Bett bleibt.

Jörg Schüler

Jörg Schüler

CEO &
Member of the Board

Geboren  1974, heute Vater von zwei Jungs, Geschäftsführer, Business Angel, Technologieenthusiast und B2B-Vertriebsprofi. Über 10 Jahre internationale Erfahrung in Teammanagement, Budgetverantwortung und Kundenakquise (Japan, Europa, USA, Singapore/Malaysia). Rollen im Werdegang: Wissenschaft, Support, Technischer Vertrieb, Entwicklungsleitung, Produktleitung, Vertrieb, Vertriebsleitung, Geschäftsführung, Beratung und Interims-Management.

Als ich klein war, wollte ich…

Kosmonaut werden. Später bin ich dann auf Astronaut umgesattelt.

Ich stehe morgens auf, weil… 

ich es kaum erwarten kann, die Probleme des Vortages mit den Ideen der Nacht niederringen zu können. Ach so, und die Kinder müssen auch in die Schule.

Für die HighTech Startbahn zu arbeiten bedeutet…

sich jeden Tag mit vielen spannenden Menschen auszutauschen, neue innovative Technologien und Geschäftsfelder kennenzulernen und mitzuhelfen die Zukunft zu gestalten.

Thomas Schulz

Thomas Schulz

Head of Operations


Thomas verantwortet seit 2011 die Aktivitäten des HighTech Startbahn Netzwerk e.V. Er ist für die kaufmännischen und strategischen Angelegenheiten zuständig und kümmert sich neben den Partnerschaften des Vereins um die Entwicklung neuer Veranstaltungsformate und steht auch Gründern immer mit Rat, Tat und Kontakten zur Seite. Vor seiner Zeit bei der HTSB war er Gründer, Unternehmer, Berater und Mentor.

Ich stehe morgens auf, weil

es eine Menge zu tun gibt um den HTSB e.V. zum führenden Verband für Hochtechnologie Startups in Europa zu machen.

Jan Stübner

Jan Stübner

Analyst


Als erster Ansprechpartner bei der Hightech Startbahnist er  für die Unterstützung von innovativen Startups im Business Modelling, Vertrieb und Investment Readiness verantwortlich. Zudem verfügt er über Berufserfahrung als Gründer und Berater im Bereich internationaler Sales und Business Development (u.a. in Brasilien und Spanien) und hat bisher mehrerer Projekte aus den Technologiesektoren Mobility, Energy und Life Science begleitet.

Von der Zukunft erwarte ich,…

mit einer (von uns finanzierten) passenger drone /Flugtaxi/ VTOL von mir zu Hause auf Arbeit fliegen zu können.

Ich stehe morgens auf, weil

Weil ich dafür sorgen möchte, dass unsere passenger drone auch fertig /finanziert wird.

Alexander Tietze

Alexander Tietze

head of
Corporate Services

Als Ansprechpartner für Corporates und Investoren ist Alex immer auf der Suche nach passenden Technologien und Start-ups. Zudem ist er Verantwortlich für Scoutings und das HIGHTECH VENTURE DAYS Partnerprogramm. Sein Kundenstamm reicht vom regionalen Mittelständler über DAX-Konzerne bis zum Family Office aus Fernost.

Als ich klein war,…

wollte ich Head of Corporates Services werden. Hat geklappt.

Annemarie Weder

Annemarie Weder

Corporate Services


Der Draht zu den Start-ups. Die Recherche von und Kommunikation mit den passenden Targets für Scoutings und die HIGHTECH VENTURE DAYS liegt in ihrem Zuständigkeitsbereich. Herrscherin über die Start-up- und Technologiedatenbank. Verantwortlich für die Internationalisierung der HIGHTECH VENTURE DAYS.

Für die HighTech Startbahn zu arbeiten bedeutet…

ständig dazuzulernen, Neues zu entdecken und immer wieder überrascht zu werden, von dem was möglich ist.

Ich stehe morgens auf, weil

man das so macht. Der Gedanke an Kaffee hilft.

Thomas Welsch

Thomas Welsch

Senior Project Manager


Schnell mal eben? – keine gute Idee. Erfolgreiche Projekte brauchen eine fundierte Planung und gewissenhafte Durchführung. Mehr als zehn Jahre Erfahrung im Projekt-, Prozess- und Organisationsmanagement lassen mich den Fokus auch in stürmischen Zeiten nie verlieren und Ihre Ideen und Aufgaben erfolgreich verwirklichen.

Von der Zukunft erwarte ich…

spannende und immer wieder neue Herausforderungen.

Ich stehe morgens auf, weil… 

warum sollte ich nicht?

Du!

Du!

community
& relations manager

Die HighTech Startbahn unterstützt junge europäische Hochtechnologieunternehmen beim Geschäftsaufbau und -ausbau, bringt diese zielgerichtet mit Industrieunternehmen, Investoren & Mentoren zusammen und begleitet aktiv in Themen wie Sales oder Projektmanagement.

Darüber hinaus sind wir mit unserem Verein erster Ansprechpartner für Unternehmensgründer im Hochtechnologieumfeld aus ganz Europa.

Ab sofort suchen wir einen erfahrenen Community & Relations Manager (m/w/d) in Dresden.

  • Ausgeprägte Kommunikationsstärke mündlich und schriftlich in Deutsch und Englisch
  • Abgeschlossenes Studium und 3-5 Jahre Berufserfahrung
  • Sehr gutes Technologieverständnis
  • Starke Kunden- und Serviceorientierung.
  • Engagement, Kreativität, Dynamik und Lust auf Herausforderungen und persönliche Entwicklung
  • Hohes Maß an Eigenverantwortung und Initiative

Close Menu